• der Bahnhof von Irkutsk an der Transsib unweit des Baikalsees in Russland
    Asien,  Mit Schiff und Bahn,  Reisen,  Russland,  Schiffsreisen,  Sieben Tage in...,  Zugreisen

    Am Baikal entlang: auf Tuchfühlung mit der Transsib

    Zwei Kontinente, sieben Zeitzonen und 9288 Kilometer. Der nüchterne Satz kann die Superlative dieser Zugstrecke zwischen Moskau und Wladiwostok nur bedingt beschreiben. Das Abenteuerliche einer Reise mit der Transsib lässt sich ohnehin nicht in Worte fassen. Ich schwanke immer ein wenig zwischen Begeisterung und Bedenken. Für einen alten Eisenbahnfan ist die Bahnreise durch das größte Land der Erde natürlich ein Lebenstraum. Und wer wollte nicht die klangvollen Städte, die großen Ströme wie Jenissei oder Amur sehen und zuletzt den See der Rekorde, den Baikal? Regel- oder Touristenzug? Andererseits ist da dieses Grummeln in der Magengrube. Zugfahren nur um des Fahrens willen, ohne wirklich Zeit, das Fremde kennenzulernen? Der Gedanke an…

  • Der Tren a las Nubes in Argentinien
    Allgemein,  Amerika,  Argentinien,  Zugreisen

    Mit dem Tren a las Nubes zu den Wolken

    Der Tren a las Nubes, einst gebaut für den Güterverkehr zwischen Argentinien und Chile, hat längst seine Bedeutung als Transportweg verloren. Doch für Eisenbahnfans ist die Zugstrecke hinauf zu den Bergriesen der Alpen ein Traum. Nach mehreren Entgleisungen verkehrt der „Zug in die Wolken“ aktuell allerdings nur noch zwischen San Antonio de los Cobres (3774 Meter) und dem Polvorilla-Viadukt. Doch selbst dieser kurze Abschnitt ist unvergesslich. Von Salta in die Anden Der Tren a las Nubes ist nichts für Schlafmützen. Die Provinzhauptstadt Salta im Nordwesten Argentiniens liegt noch im Schlaf, als der Ausflug zum Wolkenzug startet. Draußen brennt die Straßenbeleuchtung, und die Lampen werden längst wieder leuchten, wenn die Touristen…

  • Eilean Donan Castle
    Europa,  Schottland,  Zugreisen

    Der noble Schotte auf Schienen

    Der „Royal Scotsman“ scheint dem victorianischen Zeitalter entsprungen. Mit seinen feudalen Waggons ist er einer der luxuriösesten Züge der Welt. Sein Reich: Schottlands Highland, die Lochs und Gleis.  Der Luxuszug fährt kreuz und quer durchs Land, von Edinburgh zur wilden Westküste. Unterwegs mit dem noblen Schotten „Mit dem königlichen Schotten reist man nur einmal im Leben“: Eddy, der schwerreiche Geschäftsmann aus Texas, blickt hingerissen auf die Landschaft, die an den Panoramafenstern vorbei schwebt. Blaue Seen voll tiefgründiger Schönheit wechseln sich ab mit wolkenverhangenen Bergspitzen, auf denen selbst im Hochsommer ein schneidend kalter Wind weht. Als habe er alle Zeit der Welt rollt der Zug durch winzige Dörfer, in denen sich…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen