Bruder auf Achse

Rund um den Luganer See: Von Paradiesen und Steinblumen

Lugano am Luganer See

Was haben wir uns nicht alles vorgenommen für die Tage im Tessin, rund um den Luganer See. Wir wollten durch die Via Nassa flanieren, jene 270 Meter lange Prachtstraße im alten Stadtkern von Lugano, wo es nur so von exklusiven Geschäften und Boutiquen mit horrenden Preisen wimmelt. Wir wollten entlang der Uferpromenade nach Paradiso schlendern, dessen vielversprechender Name so gar

Weiterlesen

Reisen verändert: im Denken und im praktischen Leben

Weltkarte

Reisen macht einen bescheiden. Man erkennt, welch kleinen Platz man in der Welt besetzt.“-Gustave Flaubert Natürlich habe ich die Worte des französischen Schriftstellers nicht gekannt, als ich vor über 40 Jahren vom Reisevirus infiziert wurde. Dem aufmüpfigen Teenager, der Familienreisen überdrüssig war und dem Europa wie ein geöffnetes Buch erschien, wuchsen buchstäblich Flügel beim Gedanken, Frankreich, Spanien und den Rest

Weiterlesen

Das indische Darjeeling: Teegärten, Trekking und der Toy Train

Die indische Hillstation Darjeeling mit dem Kangchendzönga im Hintergrund

Die Reise in die Wolken, in die grünen Hügel Darjeelings, beginnt in der schweißtreibenden Hitze der nordindischen Tiefebene. Bagdogra ist für indische Verhältnisse kaum mehr als ein Dorf, doch dafür besitzt es den einzigen internationalen Flughafen der Region. Ein Airport, der so überschaubar, so nüchtern und karg ist, dass ich mich unwillkürlich frage, ob unser Gepäck aus Frankfurt über Dehli

Weiterlesen

Paradiesische Tage im „Puradies“ in Leogang

das Hotel Puradies in Leogang im österreichischen Pinzgau

Ein solches Hotel würde man in Zürich oder Wien vermuten, womöglich in einem Wintersportort mit internationalem Renommee. Aber in Leogang, einem 3100-Seelen-Dorf im Pinzgau, wo der Wanderer nach einem richtigen Ortskern buchstäblich suchen muss? Gut, der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunnliegt vor der Haustüre, mit 270 Pistenkilometern das größte Skigebiet Österreichs. Und im Sommer und Herbst machen Wanderer und Mountainbiker

Weiterlesen

Vejer de la Frontera: Andalusiens schimmernde Perle

Blick auf Vejer de la Frontera in Andalusien, Spanien

Wusstest du, dass das spanische Vejer de la Frontera und das marokkanische Chaouen Partnerstädte sind? Wer sich beim Spaziergang durch eine der beiden Stadt an die jeweils andere erinnert, sieht die Ähnlichkeiten sofort. Eine romantische Liebesgeschichte verbindet die beiden Orte, die so malerisch sind, dass einem die Worte fehlen. Unterschiede gibt es lediglich bei den Farben. Während sich Vejer de

Weiterlesen

Bad Liebensteins „Kaiserhof“: Kuren wie die Blaublüter

der Kaiserhof in Bad Liebenstein, Thüringen

Der Aufenthalt des berühmten Dichters im schönen Kurhotel im thüringischen Bad Liebenstein war selbst der “Königsberger Allgemeinen Zeitung” eine Notiz wert. Gerhard Hauptmann werde nicht müde zu rühmen, wie gut er und seine Frau Margarete dort untergebracht seien – im “feudalen ”Kaiserhof”, der von außen wie ein Lustschloss aussehe und sich im Innern durch stimmungsvolle Eleganz auszeichne. Bad Liebenstein –

Weiterlesen

Im Simmental: Lustvolles Laissez-faire im Lenkerhof

Das Hotel Lenkerhof im schweizerischen Simmental

Fünfsternehotels sind normalerweise nicht so mein Ding. Zu viel Protz, zu viel Prunk, zu teuer für meinen Geldbeutel. Ein ordentliches Zimmer, ein himmlisches Bett, eine gute Küche ohne verbale Absurditäten – mehr brauche ich nicht für einen gelungenen Urlaub oder ein verlängertes Wochenende. Wichtig ist die Landschaft ringsum, das Angebot für Unternehmungen – schließlich bin ich meistens draußen in freier

Weiterlesen

Wohlfühloase am Bostalsee: die Seezeitlodge

Seezeitlodge am Bostalsee im Saarland

Das Brotbacken liegt den Betreibern der „Seezeitlodge“ offensichtlich in den Genen. Geschäftsführerin Kathrin Sersch verwirklichte sich mit der noblen Herberge am saarländischen Bostalsee einen Lebenstraum. Ihr Vorfahre Ernst Wagner vermittelte ihr das nötige Rüstzeug – sowohl in finanzieller, als auch in handwerklicher Hinsicht. Wer sich beim morgendlichen Frühstücksbuffet über die Vielzahl köstlich duftender Brotsorten freut, sich abends über die Laibe

Weiterlesen

Bhutan: Götter, Gurus und ein Tigernest

das Kloster Tigernest oberhalb der Stadt Paro in Butanl

Warum nur müssen Götter so verrückt sein bei der Wahl ihres Amtssitzes? Innerlich verfluche ich mich, nicht auf den inneren Schweinehund gehört zu haben. Schon vor Tagen hatte sich dieser ewige Quälgeist zu Wort gemeldet, hatte vor dünner Luft, steilen Anstiegen und schmerzenden Knie gewarnt. Er hatte schmachvolles Scheitern an die Wand gemalt, doch ich – verzaubert vom Anblick des

Weiterlesen